Mittwoch, 16. Januar 2013

Android: App Vorstellung - Llama

Llama LogoHeute möchte ich euch eine - meiner Meinung nach - geniale Android App vorstellen. Es handelt sich dabei um die App Llama [Google Playstore Link] vom Entwickler KebabApps. Die App ist kostenlos, jedoch gibt es auch eine Donate Version oder in der normalen App die Möglichkeit zu spenden. Mehr Funktionen kriegt man damit nicht direkt, allerdings wird damit möglicherweise auch die Weiterentwicklung finanziert und man erhält im Endeffekt vielleicht doch mehr Funktionen.


Zur App:
Mit Llama kann man gewisse Aufgaben seines Android Smartphones automatisieren. So kann man zum Beispiel ortsbasiert, also auf der Arbeit, in der Schule oder zu Hause verschiedene Profile setzten. So schaltet sich das Handy dann automatisch in den Vibrationsmodus wenn man beim arbeiten ist und stellt sich am Feierabend ebenso automatisch wieder auf "Laut". Diese Klangprofile kann man natürlich selbst konfigurieren. Die Möglichkeiten sind eigentlich die selben, wie wenn man die Einstellungen in Android macht. (Lautstärke Anrufe, Benachrichtigungen, Medien ...)
Erfreulich ist, dass die Ortung passiv über Mobilfunkzellen geschieht. Somit steigt der Akkuverbrauch - im Gegensatz zu Ortungen über GPS - nicht weiter an. (Bevor einer Klugscheisst: Ja, die App prüft in Intervallen den Standort, weshalb der Akkuverbrauch doch ansteigt, allerdings kann man dieses Intevall einstellen und es ist wirklich kein bemerkenswerter Verbrauch)
Alternativ gibt es die Möglichkeit sich über GPS orten zu lassen. Dieses Feature befindet sich aber noch im Experimentellen Modus und saugt den Akku wirklich leer.
Natürlich kann man nicht nur den Klingelmodus seines Smartphones ändern, sondern auch ganz viele andere Dinge, aber dazu weiter unten mehr.

Aufbau
Die Anwendung zeigt 4 Tabs auf. "Gebiete", "Regeln", "Profile", "Letze".
Gebiete:
Hier können verschiedene Gebiete erfasst werden. Man gibt einen Namen - zum Beispiel "Büro" - ein und legt dann fest, wie lange man jetzt an diesem Ort bleibt. In dieser Zeit erfasst Llama nun alle Funkzellen, mit denen man sich verbindet und setzt so das Gebiet fest. Selbstverständlich kann man auch nachträglich noch weitere Zellen hinzufügen (ggf. auch manuell).
Gebiete-Tab der Llama App
Gebiete-Tab der Llama App

Profile:
Hier kann man die am Anfang beschriebenen Klangprofile festlegen. Man gibt dem Profil den gewünschten Namen und kann dann festlegen, welche Lautstärken geändert werden sollen. Die nicht ausgewählten Lautstärken bleiben bei ihrem aktuellen Wert. So wird zum Beispiel die Musik nicht leiser, wenn man am Morgen ins Büro kommt und beim Profil nur den Klingelton ausschaltet. Ausserdem kann man auch sogenannte "laute Kontakte" festlegen, bei welchen das Smartphone dann trotzdem (in der gewünschten Lautstärke) klingelt, so dass man im Nachtruhe-Modus den dringenden Anruf der Freundin nicht verpasst. Ein erstelltes Profil kann man nicht nur per Regel aktivieren, sondern auch manuell setzen. Um zu verhindern, dass beim nächsten zutreffen einer Regel, das Profil nicht wieder geändert wird, kann man dieses auch "sperren".
Profile-Tab der Llama App
Profile-Tab der Llama App

Regeln:
Dies ist der Tab, der die Anwendung ausmacht:
Hier kann man nun beliebige Regeln definieren. Nebst den Gebieten kann man noch eine Vielzahl anderer Bedingungen definieren um gewisse Ereignisse auszulösen. Zum Beispiel kann man ab einem gewissen Akkuladestand Bluetooth oder 3G/2G deaktivieren um noch ein bisschen länger Strom zu haben. Bluetooth lässt sich auch automatisch ausschalten, wenn man nicht mehr mit einem Gerät verbunden ist. Auch kann man  Ereignisse zu gewünschten Zeiten oder Kalendereinträgen auslösen. Es lassen sich zudem mehrere Bedingungen nach dem AND oder OR Prinzip kombinieren. So kann ich zum Beispiel festlegen, dass wenn ich unter der Woche, zwischen 00:00 und 06:00 Uhr zu Hause bin, sich mein Handy in den Nachtmodus versetzen soll, wo dann alle Signale sowie Mobil Daten und WLAN deaktiviert werden.
Regeln kann man auch einfach über einen längeren Druck auf eine Regel deaktivieren, falls man zum Beispiel im Urlaub auch Nachts erreichbar sein will.
Die ganzen Regeln lassen sich Gruppieren und so - der Übersicht halber - ausblenden.
Regeln-Tab der Llama App Regeln-Tab der Llama App
Regeln-Tab der Llama App (Gruppiert) Regeln-Tab der Llama App

Letzte:
Hier erhält man eine simple Übersicht zu den letzten Zellen, mit denen  verbunden war und in welchem Gebiet diese liegen. Falls sie in einem unbekannten Gebiet liegen, kann man sie so nachträglich einem Gebiet zuordnen.
Letzte-Tab in der Llama App
Letzte-Tab in der Llama App

Import/Export
Die Aufwändig erstellten Regeln und alle weiteren Einstellungen lassen sich in einem Klick auf die SD Karte exportieren und eben so bequem wieder importieren, falls man ein neues Gerät gekauft hat oder seines neu Aufsetzen möchte.

Meine Eindrücke:
Die App ist ähnlich wie "Tasker", welche allerdings kostenpflichtig und deutlich komplexer ist. Letzteres ist zwar für den Profi nicht unbedingt ein Nachteil, allerdings schafft man die Relevanten Dinge auch mit Llama. Meist einfacher.
Ich habe, wie auf den Screenshots vielleicht ansatzweise zu erkennen, so einige Regeln erstell.
In der Schule oder auf der Arbeit vibriert das Handy nur, zudem verbinde ich mich dort mit dem WLAN Netzwerk, falls verfügbar.
Zu Hause verbindet sich mein Handy mit dem WLAN Netzwerk und der Klingelton wird aktiviert.
Wenn ich in einem nicht spezifizierten Gebiet bin, schaltet sich WLAN aus und die Mobilen Daten sind aktiv.
Wenn in meinem Geschäfts-Kalender Termine sind, schaltet sich das Handy ebenfalls in den Vibrations Modus.
In der Nacht ist Ruhe angesagt.
Wenn ich am Handy etwas mache, schaltet es sich ebenfalls in den Lautlos Modus und die Medien Lautstärke wird auch deaktiviert (falls man in der Schule mal heimlich zocken möchte ;) ), es sei denn, ich höre gerade Musik.
Wenn ich im Ausland bin wird die Synchronisation so wie Mobile Daten deaktiviert.
Aktuell arbeite ich noch an einigen Regeln, aber ich finde es jetzt schon unheimlich praktisch, wenn man sich einfach nicht mehr um solch kleine Dinge kümmern müssen.
Mit ein bisschen überlegen bekommen auch technisch weniger Begabte anständige Regelungen hin.
Meiner Meinung nach eine Top App. Und da kostenlos sicherlich für jeden einen Blick wert !



Kommentare:

  1. Hey ich habe deinen Blog auf Blogzug gesehen und endlich mal einen Blog nach meinen geschmack gefunden. Die Vorstellung der LAMA-app ist suuuuper. Ich folge dir nun...
    Wäre toll wenn du noch weitere Apps vorstellen könntest. PS: Wenn du battelefieldplay4free zockst lass es mich wissen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      danke für die Blumen =)
      Weitere App Vorstellungen werden kommen, wenn ich eine App für interessant genug halte um sie vor zu stellen.

      BFP4F zocke ich nicht, hab ich nur mal angespielt. Momentan wenn, dann BF3, wobei mir auch da die Zeit fehlt.

      Löschen
  2. Hey, kannst du mir eventuell deine erstellten Regeln senden? Bräuchte ein paar Ideen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, tut mir leid, dass ich erst so spät zu einer Antwort komme, aber ich hatte in letzter Zeit viel zu tun und war dazu auch noch schwer mit Urlaub beschäftigt ;)
      Falls das Thema für dich aber trotzdem noch interessant ist:
      Meine komplette Konfig möchte ich dir aber nicht senden, da dort halt auch Locations sowie Passwörter gespeichert sind.

      Wenn du aber Hilfe brauchst oder wissen möchtest, welche Regeln ich verwende (einige sind im obigen Beitrag ja bereits aufgezählt), bin ich natürlich gerne bereit dir da weiter zu helfen. Melde dich einfach nochmal.

      Löschen