Mittwoch, 19. Dezember 2012

Android: Custom ROM installieren

Vor ein paar Tagen habe ich hier eine kleine Anleitung erstellt, wie ihr euer Android Smartphone rooten könnt. Die meisten tun dies, damit sie auch ein anderes ROM installieren können, weshalb ich eine solche Anleitung für sinnvoll halte.

In der Anleitung zum rooten eures Smartphones habe ich auch ein paar Worte zur Garantie geschrieben:
"Garantie:
Natürlich kann eurem Handy - ob mit oder ohne root - immer etwas passieren. Viele wollen ihr Smartphone deshalb nicht rooten, weil sie denken, die Garantie gehe dabei flöten. Dies stimmt so aber nicht ganz. Die Gewährleistung bleibt auch nach einem root bestehen, wenn der Defekt nicht durch die Modifikationen am Gerät entstanden ist. Das heisst, wenn irgend ein Button nicht mehr funktioniert und dies auch mit der originalen Firmware nicht mehr tut, dann ist dies ein Garantiefall. Wenn ihr aber nach einem rooten eure CPU  übertaktet, diese das nicht mitmacht und euer Handy dabei - aufgrund einer Überhitzung zum Beispiel - dabei kaputt geht, dann ist dies kein Garantiefall. Wie es in der Schweiz ist weiss ich nicht genau, aber in der EU ist es zudem so, dass die Beweispflicht die ersten sechs Monate nach dem Kauf beim Verkäufer / Hersteller liegt. Das heisst er muss beweisen können, dass die Fehlfunktion aufgrund der Modifikationen bestehen / entstanden sind. Nach diesen sechs Monaten liegt die Beweispflicht beim Käufer. Kann man allerdings die originale Software noch aufspielen und besteht das Problem weiterhin, stehen die Chancen meist gut."
Die Situation bleibt auch beim aufspielen einer Custom ROM die selbe.

Voraussetzungen
Damit ihr eine andere ROM auf eurem Gerät installieren könnt, muss euer Gerät gerootet sein. [Anleitung]
Zudem muss es für euer Gerät auch eine Custom ROM geben, aber das ist bei so ziemlich jedem einigermassen bekannten Gerät nach kurzer Zeit der Fall. Das ist dann aber auch schon alles, was dafür nötig ist.

Quellen für ROMs
Die Quelle der Quellen ist das XDA-Developers Forum. Jede ROM für euer Gerät wird es dort geben. Wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, oder einfach sonst lieber auf Deutsch liest, der schaut zum Beispiel bei Android-Hifle.de rein. Die wichtigsten und belibtesten ROMs aus dem XDA Forum sind dort zu finden (Mit deutscher Beschreibung).

Installation einer Custom ROM
Es gibt vereinzelt auch Custom ROMs, welche man über Odin flasht. Dies sind dann .tar Dateien. Das kommt nur sehr selten vor. Nahezu immer hat man .zip Dateien, welche man direkt auf dem Gerät flasht, weshalb ich auch diese Methode erläutere. Wenn ihr euch die ROM heruntergeladen habt legt ihr diese auf der SD Karte eures Gerätes ab. Egal ob auf der internen oder auf einer allfälligen externen SD Karte, ihr müsst sie nur wieder finden können.
Nun müsst ihr in den CWM Recovery Modus booten. Schaltet dazu euer gerootetes Smartphone aus und wartet ein paar Sekunden. Nun müsst ihr eine Tastenkombination drücken. Bei den meisten Geräten ist es die selbe. Falls diese bei euch nicht funktioniert wird euch Google bestimmt helfen. Haltet also den Home Button, die Sperrtaste und den "Lautstärke runter" Knopf gedrückt und wartet bis ihr eine Anzeige seht. Nun seit ihr in der CWM Recovery. Mit den Lautstärke Tasten könnt ihr hoch und runter navigieren und mit der Home Taste könnt ihr bestätigen. Am saubersten läuft die Installation einer Custom ROM, wenn man zu erst einen "Wipe" durchführt, sodass Konfigurationen etc. gelöscht werden. Updated man nur seine bestehende ROM, ist dies meistens nicht nötig. Installiert man aber eine ganz andere, die vielleicht sogar auf einer anderen Basis aufbaut, dann funktioniert dies meistens nicht ohne einen Wipe. Der Entwickler der ROM schreibt meistens in seinen Thread, ob das nötig ist. Wenn man einen Wipe macht, ist das aber generell immer die bessere Lösung. Hierzu wählt ihr als erstes den Punkt "wipe data/factory reset". Dann navigiert ihr zu "yes" um den Vorgang zu bestätigen. Eure Musik, Videos und was ihr sonst so auf der SD habt, wird dadurch nicht gelöscht. Es werden lediglich alle Apps, SMS (falls nicht gesichert) und sonstige Konfigurationen gelöscht. Wählt nun noch den Punkt "Wipe Cache Partition". Unter dem Punkt "advanced" lassen sich zudem noch der "Dalvik Cache" sowie die "Battery Stats" wipen. Dies ist zwar nicht immer nötig, aber gerade wenn es zu Problemen kommt, kann dies helfen. Zudem verliert man dabei - ausser ein paar Sekunden - nichts.
Habt ihr dies gemacht, wählt ihr den Punkt "install zip from sdcard". Nun müsst ihr entweder "choose zip from sdcard" oder "choose zip from internal sdcard" wählen, je nach dem, wo eure ROM liegt. Nun seht ihr euer File System. Navigiert hier zum Speicherort eurer ROM und wählt diese aus. Nun startet, wie sich meist auf der Konsole mitlesen lässt, die Installation eurer ROM. Je nach Umfang/Grösse der ROM und der Performance eures Gerätes kann dies auch mal wenige Minuten in Anspruch nehmen. Einige ROMs kommen zudem mit dem "Aroma Installer" daher. In diesem kann man dann vor der Installation auswählen, was alles installiert werden soll. Dieser ist soweit selbsterklärend und wird nach der Auswahl des .zip Files gestartet.
Ist die Installation abgeschlossen wird dies meistens mit einer Meldung auf der Konsole quittiert. Nun könnt ihr euer Gerät neu starten. (Go Back - Reboot system now). Nun wird euer Gerät neu gestartet und es erscheint die bekannte Einrichtungsroutine, wie wenn ihr euer Gerät das erste mal verwendet. (Nur nach einem Wipe)

Weitere Anmerkungen

  • Neben Custom ROMs gibt's auch noch Custom Kernels. Diese beinhalten teils die Möglichkeiten die Taktfrequenzen und Spannungen von CPU und GPU zu ändern und bringen ein anderes PowerManagement mit sich. Einen "besten" gibt es nicht. Der Siyah Kernel ist als sehr gut zu bezeichnen, bietet viele Einstellungsmöglichkeiten und ist sehr verbreitet. Seien Favouriten findet man durch ausprobieren. Auch der Standard Kernel ist ganz brauchbar. 
  • Wenn ihr nach der Installation eurer ROM Probleme habt, führ einen Wipe mit sämtlichen Optionen durch, falls ihr das noch nicht gemacht habt. Zudem könnte im Menü "advanced" in CWM die Option "fix permissions" helfen. Hilft auch das nicht, versucht die ROM erneut zu flashen, manchmal funktioniert es nicht beim ersten mal. Wenn es dann immer noch nicht funktioniert, schaut mal im entsprechenden Thread nach, ob andere User von selben Problemen berichten (vielleicht ist es ein Softwarefehler in der ROM) oder kontaktiert mich auf Facebook, Twitter, G+ oder in den Kommentaren, vielleicht fällt mir auch noch etwas ein ;)
  • Es gibt grob zwei arten von ROMs. Diejenigen, die auf Basis der Hersteller (Samsung, HTC, etc.) basieren und diejenigen die auf AOSP (All Open Source Project) basieren. Erstere sind meist die stabileren, unterscheiden sich jedoch nicht sehr von dem Original (optisch). Letztere kommen so daher, wie Google sich das vorgestellt hat. Es funktionieren dadurch aber nicht immer alle Features perfekt, jedoch hat man u.U ein praktisch "neues" Gerät. 
  • Ich persönlich habe schon einige ROMs ausprobiert. Lange bin ich auf der VikingXRom "hängen geblieben". Es ist eine abgeschlankte, Samsung basierte Rom, welche stabil und flinkt ist und zudem sehr schonend mit dem Akku umgeht. Der Entwickler hat die Entwicklung dieser ROM nach Version 12 eingestellt und arbeitet nun an der VikingWay ROM, welche ich nun im Zuge dieses Tutorials installiert habe und nun testen werde. Sie wird bestimmt ähnlich genial sein, wie die VikingXRom [Mein Bericht
  • Eine der grössten AOSP ROMs ist der CyanogenMod. Er ist für fast alle Geräte verfügbar und sehr umfangreich. Viele andere ROMs leiten zudem von diesem ab. Eine andere sehr interessante Distribution ist MIUI in seinen verschiedenen Versionen, welches sich teilweise auch etwas am iOS Stil orientiert. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten